Logo von philipp-schoene.de

Jana-Server

In der 12. Klasse sollten wir uns ein Thema für das Fach "Betriebssysteme und Netzwerke aussuchen und als Referat halten. Da ich zu dem Zeitpunkt in einer kleinen Firma einen Proxyserver mit Jana-Server eingerichtet habe, bot sich dieses als Thema an.

Proxy-Server würde ich heute nicht mehr einsetzen. "Damals" gabt es noch keine Router. Zumindst nicht zu den heutigen Preisen. Hauptaufgabe war der Internetzugang für etwa 8-10 Parteien. Mein damaliger Klassenkamerad hat die Verkabelung gemacht. Ich habe den Server eingerichtiet. Der Proxy musste bei allen Parteien eingestellt werden. der Web- und FTP-Server diente vorerst nur zu Testzwecken. Als Betriebssystem war Microsoft Windows 2000 Server installiert, da ein Domänen-Controller benötigt wurde. Damit ist kleine Probleme auch mal eben von zu Hause aus erledigen kann, war Real-VNC zum fernsteuern installiert.

Da Windows nicht 100 % stabil läuft und es Probleme gab, wurde schlussendlich doch ein Router statt des Windows-Rechners installiert. Seitdem habe ich von den Leuten nicht mehr gehört. Also werden die keine Probleme haben.

Der Jana-Server ist eigentlich ein unbekanntes Programm. Ich bin mal durch Zufall drauf gestoßen. Mittlerweile habe ich mich gut in Jana eingearbeitet.

Der folgende Text stützt sich auch ein Schulreferat von mir:

Der Jana-Server

Der Jana-Server ist ein Proxy-, Http-, Ftp- und Mailserver. Mit ihm ist es auch möglich einen Internet-Anschluss im Netzwerk zu verwenden. Die Installation erfolgt, wie bei anderen Programmen. Sichtbar wird Jana-Server nur, wenn man die Janaad.exe oder Janaad95.exe (je nach Windows-Version) startet. Dann erscheint im Infobereich ein Icon. Die Farbe hängt von dem Zustand des Servers ab. Rot, wenn der Server aktiv, aber offline ist, Grün-Rot, wenn der Server gerade einer Internetverbindung aufbaut und Grün, wenn der Server online ist. Das Icon ist Weiß gefärbt, wenn ein Fehler vorliegt. Der Jana-Server wird im Browser angezeigt. Das hat den Vorteil, dass man ihn auch übers Netzwerk steuern kann, wenn freigegeben.

DFÜ-Einstellungen

Als DFÜ-Verbindung kann jede Verbindung eingetragen werden, die auch in Windows bei den DFÜ-Einstellungen steht. Des Weiteren können auch mehrere zeitabhängige Verbindungen angegeben werden. So wird immer der günstigste Anbieter gewählt. Für Flatrates sind die Funktionen "Online-Verbindung nie trennen" und "Falls die Onlineverbindung getrennt wird, sofort wieder herstellen" interessant.

Servertypen

Proxy-Server

Der Proxy-Server ist sehr einfach einzurichten. Da alles gut beschrieben ist erklärt sich das Meiste von selbst. Hier lassen sich gesperrte Seiten einstellen, sowie ob und wie viel Cache genutzt werden soll. Der Cache speichert die aufgerufenen Seiten. Häufig besuchte Seiten werden somit schneller geladen.

Http-Server

Der Http-Server stellt eine Alternative zu dem Internet-Information-Server (IIS) dar. Die Nutzung ist ebenfalls einfach. In einem wählbaren Verzeichnis werden die Html-Dateien gespeichert. Beim Eingeben der IP oder des Computernamens im Browser, wird die Seite angezeigt. Da Jana PHP und CGI unterstützt können auf ihm auch Gästebücher und anderes gehostet werden. Wenn man eine Flatrate hat, ist es auf diese Weise möglich seinen eigenen Web-Server zu unterhalten.

FTP-Server

Der FTP-Server stellt auch einen Server, der auch aus dem Internet aus angesprochen werden kann, dar. Ihm können verschiedene Verzeichnisse mit verschiedenen Benutzerrechten zugewiesen werden.

Mail-Server

Mit dem Mail-Server ist es möglich ein internes Mailsystem aufzubauen und auch Emails über externe Server zu senden (SMTP) oder zum Empfangen (POP3). An jedem Benutzer werden Name und Passwort vergeben. Der Vorteil bei einem Firmen-Netzwerk, in dem Emails innerhalb ausgetauscht werden sollen, ist, dass die Emails nicht erst ins Internet geladen werden müssen, um sie dann wieder herunterzuladen. Jana bietet Einstellungen, die auch interessant sind, wenn man keine Flatrate hat. Es kann die maximale Email-Größe festgelegt werden genauso, wie die Zeiten oder Ereignisse bei denen Jana Emails sendet oder empfängt.

Lizenzbedingungen

Der Jana-Server ist für Privatpersonen kostenlos. Firmen müssen pro Lizenz 50 € bezahlen.

zurück zur übersicht